• Home
  • Familienunterstützung
  • Ambulante Hilfen

Ambulante Hilfen

Ambulante Erziehungshilfen  - Was ist das?

Die Ambulanten Erziehungshilfen werden unterteilt in Soziale Gruppenarbeit, Sozialpädagogische Familienhilfe und Erziehungsbeistandschaft.
Es ist ein aus der Praxis der Kinder- und Jugendhilfe entwickeltes niedrigschwelliges Angebot und beruht auf der Freiwilligkeit der Teilnahme und Inanspruchnahme.
Die Eltern und jungen Volljährigen erhalten die Ambulante Erziehungshilfe auf Antrag, wenn eine Erziehung, die dem Kindeswohl förderlich ist, nicht gewährleistet ist oder eine Gefährdung des Kindeswohls besteht.
Die Fremdunterbringung außerhalb der Familie wird dadurch vermieden.

Ziele der AEH

Die AEH unterstützt die Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit.
Gesteigert werden die Verwirklichungsmöglichkeiten und die Fähigkeiten zur individuellen Lebensbewältigung in der Gesellschaft.
Gestärkt oder wiederhergestellt wird die Erziehungsfähigkeit der Familie.
Unterstützt werden ältere Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bei der Bewältigung von Problemen und bei ihrer Verselbständigung.

Wie arbeiten wir? 

Wir arbeiten als Team. Unser Team besteht aus Sozialpädagogen mit systemischen Zusatzausbildungen. Durch regelmäßige und gezielte Weiterbildung, Supervision und kollegiale Teamberatung entwickeln wir unsere sozial- und sonderpädagogische Qualität kontinuierlich fort. Neuen Aufgaben und Herausforderungen passen wir uns mit Freude und positiver Haltung kreativ an.

Für uns gibt es keine schwierigen Fälle, sondern höchstens noch nicht erfundene und entdeckte Lösungen.

Wir erbringen eine auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder, Jugendlichen und Familien zugeschnittene flexible Hilfeleistung. Jeder Leistungsberechtigte ist für uns einzigartig und verschieden. Gemeinsam mit ihm entwickeln wir ein passgenaues, individuelles Angebot.

Partizipations- und Beschwerdemanagement ist uns so wichtig wie ganzheitliches und systemisches Arbeiten. Offene Ohren und Türen sind uns Prinzip.
 
Im Vordergrund unserer Arbeit stehen die Ressourcen der jeweiligen Familien, Kinder und Jugendlichen. Wir leisten Hilfe zur Selbsthilfe. Wir entdecken gemeinsam mit unseren Klient_innen die jeweiligen Stärken und Ressourcen und entwickeln sie gemeinsam weiter.

Wir schaffen durch lebendige und vielfältige Individual- und Gruppenangebote sowie erlebnis- und tiergestützte Projekte Freiräume, in denen sich Kinder, Jugendliche und Familien aktiv und kreativ erleben und entfalten können.

Wir fördern unsere Klient_innen unter Einbeziehung ihres familiären, sozialen und schulischen Umfeldes immer unter Berücksichtigung ihrer individuellen Bedürfnisse und Bedarfe.

Schwerpunkte unserer Arbeit

  • Soziale Gruppenarbeit hilft älteren Kindern und Jugendlichen bei der Überwindung von Entwicklungsschwierigkeiten und Verhaltensproblemen. Gestärkt und verbessert werden die soziale Kompetenz, das Selbstvertrauen und die Fähigkeit und Bereitschaft zu normenkonformen Verhaltensweisen.
  • Sozialpädagogische Familienhilfe unterstützt durch intensive Betreuung und Begleitung Familien in ihren Erziehungsaufgaben, bei der Bewältigung von Alltagsproblemen, der Lösung von Konflikten und Krisen und im Kontakt mit Ämtern und Institutionen. Es ist eine Hilfe zur Selbsthilfe, die auf längere Dauer angelegt ist und die Mitarbeit der Familie erfordert.
  • Erziehungsbeistandschaft unterstützt Kinder oder Jugendliche bei deren Bewältigung von Entwicklungsproblemen und fördert unter Einbeziehung des sozialen Umfelds und unter Erhaltung des Lebensbezugs zur Familie deren Verselbständigung.
  • Intensive Sozialpädagogische Einzelbetreuung unterstützt Kinder, Jugendliche oder Familien, die eine intensive Unterstützung zur sozialen Integration und eigenverantwortlichen Lebensführung benötigen. Sie ist auf längere Zeit angelegt und passt sich besonders flexibel den signifikant individuellen Bedürfnissen der Kinder, Jugendlichen und Familien an.
  • Eingliederungshilfe bei seelischer Behinderung unterstützt Kinder und Jugendliche, wenn ihre seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als sechs Monate von dem für ihr Lebensalter typischen Zustand abweicht und daher ihre Teilhabe am Leben in der Gesellschaft beeinträchtigt ist oder eine solche Beeinträchtigung zu erwarten ist.
  • Jungen Volljährigen wird eine Hilfe für die Persönlichkeitsentwicklung gewährt, wenn und solange die Hilfe aufgrund der individuellen Situation des jungen Menschen notwendig wird. Die Hilfe wird in begründeten Einzelfällen für einen begrenzten Zeitraum auch über das 21. Lebensjahr hinaus gewährt.

Kosten

AEH gehört zu den Erziehungshilfen und wird nach § 27 i. V. m. §§ 29, 30, 31, 35, 35a und 41  SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz) durchgeführt. Die Kosten dieser Leistung werden vom Jugendamt getragen.